Mezinárodní konference "Barokní farní kostely a jejich výzdoba: Nové pole výzkumu", Vídeň

Mezinárodní konference "Barokní farní kostely a jejich výzdoba: Nové pole výzkumu", Vídeň

Údaje o akci

  • Pondělí 23. Říjen 2017 - Středa 25. Říjen 2017 9:00
  • Rakousko, Vídeň, ÖAW - Theatersaal, Sonenfelsgasse 19
  • Konference
  •  

    Mezinárodní konference

    Baroque Parich Churches and Their Decoration:
    New Field of Research

    Die barocken Pfarrkirchen und ihre Dekoration: Ein neues Feld der Forschung“
    Barokní farní kostely a jejich výzdoba: Nové pole výzkumu

    Kdy: 23.-25.10.2017

    Kde: Rakousko, Vídeň, Österreichische Akademie der Wissenschaften Theatersaal, Sonenfelsgasse 19

     

    Pozvánka na konferenci ke stažení ZDE

    Předběžný program konference ke stažení ZDE

     

    Organizátoři konference

    Skupina Baroque Ceiling Painting in Central Europe (BCPCE), Ústav dějin umění a muzikologie Rakouské akademie věd a Ústav dějin umění AV ČR ve spolupráci s Královéhradeckým krajem a spolkem Omnium. 

     

    Kontakty

    Herbert Karner (IKM ÖAW, Herbert.Karner@oeaw.ac.at)

    Martin Mádl (ÚDU AV ČR, madl.at.udu.cas.cz)

     

     

     

     

    _______________________________________________________________________________________

     

    OAW     UDU AV    Logo KHK    Omnium logo

     

     

     

     

     

     

     

 

Předběžný program konference

 

Montag, 23. 10. 2017


13.00 – 13.30
Eröffnung

13.30 – 14.00
Pfarrkirchen: Eine historische Einführung
Peter Tropper (Klagenfurt), Bischofs‐Pfarren versus Domstifts‐Pfarren – am Beispiel des Vergleiches der Gurker Pfarrkirchen in Kärnten während der frühen Neuzeit 

14.00 – 15.30
Pfarrkirchen zwischen Pfarrer und Bruderschaft
Martin Scheutz (Wien), Kontrollierte Vorsteher ihrer Kirche. Die frühneuzeitlichen Pfarrer
Petra Oulíková (Praha), Zwischen der Kirchenpatronin und dem Pfarrer ‐ zwei „exempla“ des Mäzenatentums auf der Herrschaft von Maria Theresia Herzogin von Savoyen in Böhmen
Marion Romberg (Wien), „Aus Bruderschaftsmitteln finanziert…“. Die Pfarrkirche als Repräsentations‐ und Frömmigkeitsort im 18. Jahrhundert 

16.00 – 18.00
Katholische Pfarrkirchen zwischen Orden und Welt
Martin Mádl (Praha), Between Popular and European Art: Ceiling Painting in the Church of All Saints at Heřmánkovice
Maria Frańczak (Wrocław), „Wohlgebaute Kirchen”. The Broumov Group of Churches and Its Reception in St Martin’s Parish Church in Byczeń (Baitzen) in Silesia
Emilia Kłoda (Wrocław) , “Now he is far above any ruler or authority or power or leader or anything else”. Baroque frescoes in the Stanów parish church as the Augustinians’ polemic with the new sovereign in Silesia
Herbert Karner (Wien), Wilten in Tirol: Pfarrkirche versus Klosterkirche

 

Dienstag, 24. 10. 2017

9.00 – 12.30
Barocke Pfarrkirchen und die Strategien der katholischen Repräsentation
Werner Telesko (Wien), Niederösterreichische Pfarrkirchen und ihre barocke Ausstattung – um‐ und Neugestaltungen zwischen Flexibilität und Monumentalität
Barbara Balážová (Bratislava), The Narratives of Non‐Existent Paintings
Elena Holzhausen – Julia Strobl (Wien), Die Glorie des heiligen Leopold. Zur hochbarocken Ausstattung der städtischen Pfarrkirche St. Leopold in Wien durch Carlo Innocenzo Carlone und Martino Altomonte
Bertold Kress (London), Ein didaktischer Heiligenhimmel – die Pfarrkirche von Bertoldshofen
János Jernyei‐Kiss (Budapest), Das Kuppelfresko von Stephan Dorffmeister in der Pfarrkirche in Szigetvár
Mirjana Repanić Braun (Zagreb), Late Baroque Frescoes in the Parish Church of Blessed Virgin Mary in Kutina

12.30 – 13.30
Mittagspause

13.30 – 17.30
Protestantische Pfarrkirchen zwischen Evangelium und Bild
Rudolf Leeb (Wien), Die religiöse Funktion von Bildern und Bildprogrammen in den lutherischen Kirchenräumen des Barock
Meinrad von Engelberg (Darmstadt), „Confessio Augustana“: Schwäbische Pfarrkirchen im Spannungsfeld der Parität
Heiko Laß (München), Lutherische Pfarrkirchen in Thüringen oder an der Niederelbe
Arwed Arnulf (Berlin), Zur Expansion genealogischer und funeraler Repräsentation in den Kirchen niederadliger Herrschaften lutherischer Territorien
Alexander Linke (Bochum), Typologie im Plural. Die Bildprogramme in der Dreifaltigkeitskirche in Speyer – Überbietung, Korrektur, Ergänzung?
Götz J. Pfeiffer (Wolfhagen / Kassel), Mehr als ein Himmel über Osthessen – Barocke Malereien an Decken und Emporen in evangelischen Pfarrkirchen der Region

17.30 – 18.30
Pfarrkirchen und die Josephinischen Reformen
Anna Mader‐Kratky (Wien), Asketische Kirchenräume. Zur Ausgestaltung josephinischer Sakralbauten
Adam Németh (Budapest), The church of Saint James and Saint Philip in Nyitraszerdahely and the stakes of church building during the Josephine reforms

18.30
Abschlussdiskussion

 

Mittwoch, 25. 10. 2017

9.00 – 12.00
Exkursion

Zpět na seznam