Konzert "Lieder der Liebe und Huldigung"
Sakrale und weltliche Lieder aus dem Mittelalter zu Fidel und Harfe - Nancy Thym & Thilo Viehrig

Konzert "Lieder der Liebe und Huldigung"

Údaje o akci

  • Sobota 29. Září 2018 - Sobota 29. Září 2018 18:00 - 20:00
  • Kirche des Hl. Gallus in Hrobschitz, Bilin, CZ
  • Koncert
  •  

    Omnium logo

    Konzert

    Lieder der Liebe und Huldigung

    Sakrale und weltliche Lieder aus dem Mittelalter zu Fidel und Harfe - Nancy Thym & Thilo Viehrig

     

    Kirche des Hl. Gallus in Hrobschitz

    29. September 2018, 18.00 Uhr

     

    Das Plakat

    Das Konzert findet im Rahmen des 11. Herbsttreffens der Landsleute und Freunde von Hrobschitz und Umland statt.

     

     

    Konzertveranstalter: Omnium z.s.
    Eine Konzertreihe "Monumenta VIVA" zugunsten der Denkmäler

     

     

    CANTEFABLE
    Nancy Thym / Gesang, Harfe, Hackbrett, Drehleier & Thilo Viehrig / Fidel, Rebec, Portativorgel, Leier 

    Lieder der Liebe und Huldigung
    Sakrale und weltliche Lieder aus dem Mittelalter zu Fidel und Harfe

    Die Mitglieder von Cantefable haben es sich zur besonderen Aufgabe gemacht, frühe Musik so weit als möglich authentisch darzubieten. Ihr Repertoire besteht sowohl aus sakralen als auch aus weltlichen Liedern des Mittelalters, begleitet von Rekonstruktionen mittelalterlicher Instrumente nach historischen Vorlagen wie: Harfe, Fidel, Rebec, Hackbrett, Drehleier und Portativorgel.


    Da das ganze Leben im Mittelalter von tiefer Religiosität geprägt war, sind die Grenzen zwischen geistlichen und weltlichen Liedern fließend und oft ganz aufgehoben. Maria wird häufig wie die unerreichbare Dame des Minnelieds mit tiefsymbolischen Texten verehrt. So erklingen auch weltliche Lieder bei Cantefable, sowie alte Balladen aus Irland und Schottland auf mittelalterlichen Instrumenten begleitet. Die sphärischen Klänge von Hildegard von Bingen wechseln sich mit den feurigen Rhythmen spanischer Marienlieder ab. Die Lieder spiegeln den tiefen Glauben und das Vertrauen der Menschen des Mittelalters in die Jungfrau Maria wider, aber auch eine Liebe und Lebensfreude, die ans Ekstatische grenzt.


    Zur mittelalterlichen Harfe, Fidel, Rebec und Hackbrett spielt, singt und erzählt Cantefable die Lieder aus dem Codex Buranus („Carmina Burana“, 13. Jh.), der Schule von Notre Dame, der Jenaer Liederhandschrift (13. bis 14. Jh.), den Cantigas de Santa Maria (13. Jh.), dem Codex Engelberg (um 1400), von Hildegard von Bingen (1098-1179), Oswald von Wolkenstein (1377-1445), u.a. Besonders reizend ist die Verschmelzung von Gesang und Fidel bei den 2- oder 3-Stimmigen Liedern.


    „Cantefable“ ist eine Bezeichnung aus dem Mittelalter für eine Erzählung, die Teils gesprochen und Teils gesungen oder mit Musik untermalt vorgetragen wird. So sind die Programme von Nancy Thym und Thilo Viehrig eine Verschmelzung aus Erzählung und Musik, die die Zuhörer in andere Welten und Zeiten entführen.

     

    Nancy Thym ist für ihre Programme, die Erzählung, Harfenspiel und Lied verweben, international bekannt. In ihrer Heimat Kalifornien studierte sie zuerst Theater, Tanz und Archäologie und später Volkskunde und Musikethnologie. Seit 1978 lebt Nancy Thym in Deutschland, wo sie sich hauptsächlich mittelalterlichen und schottischen Liedern und Balladen sowie außergewöhnlichen Bereichen wie dem Repertoire der Wanderharfenistinnen des 19. Jhs. und der Musik der norwegischen „krogharpe“ gewidmet hat. Ihre Forschung wandelt sie stets ins Künstlerische um - Märchen untermalt mit Liedern und Harfenspiel, Balladenkonzerte zu verschiedenen Themen oder „lebendige Geschichte“ Programme bei denen sie das Leben im Mittelalter darstellt oder Harfenistinnen verschiedener Epochen verkörpert. Aus ihrem großen Fundus an alten bzw. nachgebauten Harfen nimmt sie jeweils das passende Instrument. Ihre musikalische Vielfalt und Beiträge zur Harfenforschung wurden mit etlichen Preisen und Stipendien gewürdigt, darunter der Kulturpreis des Landkreises Freising.


    Thilo Viehrig ist Instrumentenbauer und Musiker zugleich. Er absolvierte ein naturwissenschaftliches Universitätsstudium, eine Geigenbaulehre und ein Restauratorenstudium für historische Musikinstrumente. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Rekonstruktion und Spielweise historischer Instrumente, wobei sein besonderes Interesse den Instrumenten des Spätmittelalters gilt. Er baute das Musikinstrumentenmuseum am Institut für Aufführungspraxis Kloster Michaelstein auf und fertigte Kopien von historischen Musikinstrumenten (Streichinstrumente, Harfen, Clavichorde, Cembali, Portativorgeln) für verschiedene Museen und Musiker an. Zur Zeit beschäftigt er sich mit musikarchäologischen Projekten wie Rekonstruktionen nach frühmittelalterlichen Instrumentenfunden aus Nowgorod in Russland und Danzig in Polen. Für das Projekt um den sensationellen Musikinstrumentenfund in der Begräbniskapelle des Freiberger Domes hat er Harfen und Geigen kopiert. Für das Pergamonmuseum Berlin hat er eine Kopie der Trossingen Leier angefertigt. Im Moment sind einige seiner Instrumente bei der Ausstellung Archaeomusica des European Music Archaeology Projects zu sehen. Er spielt verschiedene historische Streichinstrumente. Viele der rekonstruierten alten Instrumente, die bei den Vorstellungen von Cantefable gespielt werden, stammen aus seiner Werkstatt. Sein Fidel- und Rebecspiel harmoniert besonders schön zu Nancy Thyms Stimme.

     

     

     

     

Ke stažení

Plakát Hrobčice DE
Zpět na seznam